Wärmepumpe

Auf Grund ihres günstigeren Preises und der einfacheren Installation sind Luftwärmepumpen am weitesten verbreitet. Wasser- und Erdwärmepumpen, bei denen die Wärme aus dem Boden geholt wird, sind teurer und benötigen mehr Installationsarbeit, dafür erzielen sie einen höheren Leistungsgrad.

Wärmepumpen sind eine Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen. Sie sind umweltfreundlicher. Darum werden immer mehr Neubauten und sanierte Gebäude mit Wärmepumpen ausgerüstet. Sie entziehen die Wärmeenergie der Umgebung und wärmen Räume oder Wasser über ein Verteilsystem.

Wärmeenergie ist in unbegrenzter Menge überall in der Natur - im Erdinnern, im Wasser oder in der Luft - vorhanden. Sie wird auf natürliche Weise durch Sonneneinstrahlung, Niederschläge oder Erdwärme immer wieder erneuert.

Die günstigste Variante ist die Luftwärmepumpe. Sie ist deshalb auch am weitesten verbreitet. Wasser- und Erdwärmepumpen sind aufwändiger und daher auch teurer. Dafür ist der Leistungsgrad erheblich höher.

Ich berate Sie gerne. Rufen Sie an
oder benutzen Sie das Kontaktformular.